Am letzten Montag, den 24.10.11 war ich, Lennart, im Auftrag der LSV der Gymnasien auf einer Podiumsdiskussion der FDP zu dem oben genannten Thema.

Nach kurzer Begrüßung des Landtagsabgeordneten und Moderator des Abends Oliver Kumbartzky, äußerte sich unser Bildungsminister Dr. Klug zu der erneuten Reform des Schulsystems in Schleswig-Holstein.

Danach hatten die anderen Teilnehmer der Podiumsdiskussion die Möglichkeit darauf zu antworten und bekamen noch weitere Fragen von dem Moderator gestellt.

Weitere Teilnehmer waren unteranderem Henning Nawotki (LEB Grundschulen und Förderzentren), Wolf-Rüdiger Salbrecht, Leiter des v.Weizsäcker-Gymnasiums in Barmstedt, Reinhold Günther (LEB Gymnasien) sowie Helmut Siegmon, Vors. des Philologenverbandes.

Die Teilnehmer diskutierten vor allem über die Umsetzung von G8 und G9 und es folgte die gewohnte Strukturdebatte, welche scheinbar niemals ein Ende findet. Daher habe ich es auch kritisiert, dass sich diese Debatte noch immer in den Schulen befindet und dass sich die Schulkonferenzen nun endlich mal wieder anderen Themen widmen sollten, als dem Thema G8 / G9. Vielmehr sollte die Politik feste Strukturen vorschreiben, damit zum einen die Gelder nicht nur für Reformen ausgegeben werden, zum anderen aber auch, damit sich Schulen (und Schulkonferenzen) ausschließlich pädagogischen Themen widmen können und die Landespolitik aus diesem Gremium ferngehalten werden kann.

Daraufhin folgten noch Fragen aus dem Publikum, auf die alle Podiumsteilnehmer antworten konnten. Die Diskussionsrunde um 21:30 beendet (angesetzt war 20:30;)

Insgesamt war es eine rege Diskussion mit vielen Fragen aus dem Publikum und für uns eine gute Möglichkeit, unsere Meinung bezüglich G8 und G9 kundzutun.

Die gleiche Veranstaltung findet heute Abend nochmal in Lübeck statt, auf der Torben uns jetzt gerade vertritt.

 

 

 

 

 

FDP-Podiumsdiskussion in Itzehoe „Dem Elternwillen den Weg bereiten: G8/G9 in der Praxis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.