Am 17. März waren Lynn und Vivien beim „Ganztag zwischen den Meeren“ im Hohen Arsenal in Rendsburg. Bei diesem Kongress ging es um die Gestaltung und Ausführung von Ganztagsschulen. Es wurde von verschiedenen Referenten erklärt, wie man Sportvereine oder andere Kooperationspartner an die Schule holt, wie man die Lernkultur an Schulen verbessern kann und wie man am besten Bildung, Erziehung und Betreuung unter einen Hut bringt.

Bekannte Referenten und Gäste dieses Kongresses waren unter anderem unser Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug, welcher mit Dr. Heike Kahl (von der deutschen Kinder und Jugendstiftung) über Ganztagsschulen informierte.

Der Moderator des Kongresses war ein Radiomoderator und Bildungsjournalist Armin Himmelrath.

Es wurden Erfahrungsberichte von SchulleiterInnen und ElternvertreterInnen erläutert, wie die Ganztagsschule bei ihnen funktioniert, was für Möglichkeiten es gibt, den Kindern an Ganztagsschulen eine bestmögliche Betreuung und Bildung zu garantieren und wie es am besten klappt Kinder auch nachmittags ausreichend und unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse zu fördern.

Nach diesen Vorträgen gab es eine große Kaffeepause, die ermöglichen sollte, mit anderen Teilnehmern des Kongresses ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und sich Anregungen zu holen, wie es vielleicht an seiner eigenen Schule besser klappen kann.

Nach dieser Pause gab es die Möglichkeit in verschiedene Work Shops oder Foren zu gehen, in denen spezifisch ein Thema über Ganztagsschulen informiert wurde und diskutiert wurde. Es gab ein breit gefächertes Themenangebot und viele Möglichkeiten sich nach seinem Interesse zu informieren. Als letzten Tagespunkt kam dann das Abschlussplenum, bei dem es einen warmen Imbiss gab, bei dem es wieder möglich war im Gespräch mit anderen Teilnehmern seine neu erworbenen Kenntnisse oder Fragen zu diskutieren.

Von Vivien Windel

Ganztags zwischen den Meeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.