Vom Mittwoch, den 19.09.2012, bis Samstag, den 22.09.2012, sind Flo, Lukas und Ich zum Ganztagsschulkongress nach Berlin gefahren.

Mittwoch und Donnerstag haben wir zunächst an den Vorbereitungstagen vom SV Bildungswerk teilgenommen und haben dort mit vielen anderen Schülern aus ganz Deutschland hauptsächlich über das Thema Vielfalt diskutiert, wobei auch viele anderen Diskussionen aufkamen.

Am Mittwoch Abend passierte nicht mehr allzu viel, dafür umso mehr am Donnerstag. Es begann mit einem kurzen Vortrag über Inklusion und Integration, worauf die erste und nach dem Mittagessen die zweite Workshopphase folgten. Dort haben wir relativ produktiv gearbeitet und waren nun gut vorbereitet auf den eigentlichen Kongress am Freitag und Samstag.

 

Am Freitag Morgen fuhren wir alle zum bcc am Alexanderplatz, wo wir lange durch einige Reden von Leuten wie z.B. Ties Rabe (Präsident der Kultusministerkonferenz) begrüßt wurden.

Nach diesem Auftakt gab es Mittagessen und anschließend begannen zwei direkt aufeinander folgende Workshopphasen. Es waren sehr viele Workshops angeboten und ob wir uns für die guten Workshops entschieden hatten, wollen wir mal lieber in Frage stellen. Zwischendurch haben wir uns an den Ständen verschiedener Bundesländer und Organisationen umgesehen und uns ein wenig was erzählen lassen.

Samstag folgte eine weitere Workshopphase und eine kleine Abschiedsveranstaltung im Plenum, mit z.B. der Präsentation des Dokumentarfilms über diesen Kongress, der von Shary Reeves (von wissen macht Ah!) moderiert wurde.

Nach einem kleinen Schlusswort der SV Bildungswerk-Menschen war die offizielle Veranstaltung beendet. Einige blieben noch bis Sonntag zum Nachbereitungstag.

Nach Kongressende fanden sich noch alle anwesenden LSV Vertreter zusammen für einen schönes Bildchen.

Anschließend sind Flo, Lukas und Ich Hause gefahren und konnten auf gute, produktive 4 Tage zurückblicken.

 

Lara

 

 

 

 

Ganztagsschulkongress 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.