Hier findet ihr eine Zusammenfassung der bildungspolitischen Ziele der SPD SH aus deren Wahlprogramm:

– Erhalt von 50% der durch Rückgang der Schülerzahlen proportional zu streichenden Lehrerstellen

– Aufhebung des Kooperationsverbotes

– Investitionsmöglichkeiten des Bundes in die Bereiche der frühkindlichen Bildung, der Ganztagsschulen und der Sozialarbeiten an Schulen

– Gleichsetzung der Einkommensvoraussetzungen und Arbeitsbelastungen von Lehrerinnen und Lehrern, um einen wirtschaftlichen Konkurrenzkampf um Pädagogen zwischen den Ländern zu vermeiden

 

– Unterstützung für Kommunen bei der Unterstützung des Rechtsanspruches

– Beitragsfreier Besuch eines Kindergartens über einen Zeitraum von drei Jahren für jeweils 5 Stunden am Tag und ein beitragsfreies Kita-Jahr plus Zuschüsse für die Träger

– Weiterentwicklung der vorschulischen Sprachförderung

– Unterstützung der inklusiven Schulen durch Förderzentren

– Aufwertung der Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher auf bundesweite Standards und entsprechende Einkommenserhöhungen

 

– mögliche G9-Bildungsgänge an Gemeinschaftsschulen

– Mehr Wahlmöglichkeiten und Schwerpunktbildung in der Profiloberstufe

– Weiterentwicklung der Regionalschulen zu Gemeinschaftsschulen

– Umwandlung aller Schulen mindestens zu offenen Ganztagsschulen und Stärkung dieses Systems durch Kooperation mit außerschulischen Trägern wie Sportvereinen etc.

– Unterstützung jeder Schule durch Schulsozialarbeit

– Gründung einer Initiative für ein kompatibles Schulsystem in ganz Deutschland, um unterschiedliche Schulsysteme von Nachteilen für Schülerinnen und Schülern zu befreien

– Kostenfreie Schülerbeförderung

– Förderung der Schüler im Umgang mit Medien und z. B. Datenschutz

<< zurück zur Parteienübersicht

>> zum vollständigen Wahlprogramm der SPD

 

Rechtlicher Hinweis:
Die angegebenen bildungspolitischen Ziele der Parteien basieren auf ihren Wahl‑ bzw. Regierungsprogrammen für die Landtagswahl 2012. Bei den von uns angebotenen Informationen handelt es sich um wertungsfreie Zusammenfassungen der Hauptthesen der Parteien. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Die offiziell geltenden Ziele der Parteien sind ausschließlich den von diesen veröffentlichten Wahl‑ bzw. Regierungsprogrammen zu entnehmen. Die Landesschülervertretung der Gymnasien SH distanziert sich als überparteiliches Gremium ausdrücklich von den Wahl‑ bzw. Regierungsprogrammen der Parteien und ihren Inhalten. Für diese sind ausschließlich die Parteien verantwortlich.

Bildungspolitische Ziele der SPD SH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.