Vom 31.05. zum 01.06.2013 fand das Sommer-LSP in Husum statt. Nach der Begrüßung mit dem Bürokratischen von Lukas Johnsen ging es pünktlich weiter mit dem Finanz- und Tätigkeitsbericht. Anschließend stellte sich der LEB, vertreten durch Frau Elke Krüger-Krapoth, vor. Sie erzählte von Projekten im vergangenen Jahr sowie, dass sie auf einigen Fragen noch keine expliziten Antworten geben kann.

Nachdem festgestellt wurde, dass  TOP8 aufgrund von Krankheit ausfallen würde, ging es über in die Antragsphase I. Nach heißen Diskussionen und neuen Lösungen stellte sich der Philologenverband vor. Der Vorsitzende Herr Siegmon erzählte zunächst etwa über sich, folgte dann mit seiner Arbeit und kam dann zu dem Inhaltlichen. Nachdem einige Fragen und Meinungsäußerungswünsche gestellt wurden, neigte es sich dem Ende zu.

Gefolgt wurde dieser Beitrag von Herrn Haidn, der die GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) vorstellte. Er stellt sicher, dass die GEW für alle Bildungsbereiche gilt, im Gegensatz zum Philologenverband. Er erwähnte danach noch deren Position und Ziele.

Des Weiteren wurde nun der GO-Antrag auf Streichung des TOPs 8 angenommen und fortgefahren mit der Vorstellung der OAPVO von Florian. Er berichtet von den Änderungen und beantwortet zusätzlich anschließend noch Fragen.  Nachdem Brian Zube die zu besetzenden Ämter vorgestellt und sich der LaVo vorgestellt hat, geht es weiter mit der Antragsphase II.  Bis auf einen Antrag (A8) wurden alle Anträge in veränderter und unveränderter Form angenommen.

Es gab am Freitag eine Kaffeepause mit Kuchen und ein leckeres Abendessen in Form von vegetarischer und „normaler“ Lasagne von der Schulkantine. Am Samstagmorgen ging es dann um 10 Uhr nach einem ausgiebigen Frühstück weiter. Zudem gab es Baguettes zum Mittag und zwischendurch wieder Kuchen.

Als Erstes gab es Informationen zur LSV-Kampagne, für die später noch fotografiert wurde. Nach der erfolgreich ablaufenden Fotoaktion begangen die Vorschläge der Kandidaten für die zwei zu besetzenden LaVo-Plätze. Da zunächst die Beschlussfähigkeit angezweifelt wurde, wurden durch ein Meinungsbild  zwei neue Personen, Michel Schröder und Jann Karrasch, für die LaVo-Mithilfe-Arbeit kooptiert.

Darauffolgt die Verabschiedung von Carsten Totzke sowie Lara Hammersen und Mohammad Rejaj und nach der Vorstellung des Klassencoaching von Jonas Laur, wurden die Feedbackbögen ausgefüllt, E-Mail-Verteiler Listen herum gegeben und Werbung für die UNESCO gemacht. Nachdem Lukas das LSP beendet und sich bedankt, nennt Brian noch einiges Organisatorisches und alle fahren nach einem fast reibungslosen Sommer-LSP heim.

Ich denke es hat uns allen viel Spaß gemacht und wir gehen nun alle motiviert in die Arbeit für das November-LSP über. :)                 Janina

Bericht Sommer-LSP Husum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.