Vom 25. Bis zum 26. November besuchte ich, Niklas, für uns die Sitzung des Nationalkomitees „Bildung für nachhaltige Entwicklung“(BNE) der UNESCO sowie die 10. Sitzung des Runden Tisch zu „BNE“ in Frankfurt am Main.

Der erste Sitzungstag begann mit der Tagung des Nationalkomitees zu „BNE“. Das Besondere wie aber auch Negative ist, dass ich als Vertreter der LSV SH der einzige Schüler bin, der deutschlandweit Mitglied des Komitees ist. Die große Mehrheit der Mitglieder sind Professoren und/ oder andere Wissenschaftler, die sich mit dem Thema BNE bzw. Nachhaltigkeit im Allgemeinen beschäftigen. Insofern stach ich aus der breiten Masse der Mitglieder sehr heraus, was oftmals vorteilig wurde. Auf der Sitzung wurde über die Auszeichnung weiterer Projekte, die das Zertifikat „BNE“ erhalten möchten, beraten, sowie etliche Absprachen und Abklärung zu den Projekten des letzten Dekade-Jahres 2014 vorgenommen.

Am Nachmittag begann die Tagung des 10. Runden Tisches zum Thema „BNE“. Dort stellten die vom Nationalkomitee ausgezeichneten Projekte sich den Teilnehmern des Runden Tisches vor. Darunter war z.B. auch der AZV Südholstein aus Schleswig-Holstein.
Am Abend wurden alle Teilnehmer des Runden Tisches zu einem Empfang im Rathaus Römer eingeladen, auf dem u.a. die damalige Bildungsministerin des Landes Hessen Nicole Beer die nachhaltige Strategie des Landes Hessen erläuterte.
Am nächsten Tag besuchten die Teilnehmer verschiedene Workshops zu dem Thema Nachhaltigkeit. Ich besuchte den Workshop der AG-Medien, der sich um die Frage drehte, wie man nachhaltiges Lernen mittels Nutzung von neuen Medien in der Schule erreichen kann. Zu den Ergebnissen, die ich für uns als Landesschülervertretung gezogen dort herausgezogen habe, folgt auf dem LSP im Februar noch etwas.

 

Viele Grüße,
Niklas

UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.