Offizielles Protokoll: Protokoll LSP März

Anlage: Beschlossene Anträge LSP März

 

Freitag

Am Freitag, den 06.03.2015, eröffnete der Landesschülersprecher Simon Becker um 14 Uhr die 2. Tagung des Landesschülerparlament der Gymnasien in Schleswig-Holstein 2014/2015. Zu Gast waren wir an der Sachsenwaldschule in Reinbek. Nach einer kurzen, aber trotzdem herzlichen Begrüßung, begrüßte uns auch noch einmal die Schulleiterin der Sachsenwaldschule Frau Scheller-Schiewek und bekundete ihr Interesse an unserer Arbeit. Danach setzte uns Lessy über das aktuelle bildungspolitische Geschehen in Kenntnis, worauf eine Kleingruppenarbeit folgte, um eventuelle Initiativ-Anträge auszuarbeiten. Nach einer Kaffeepause wurde uns ein Projekt aus Preetz vorgestellt, bei dem Schülerinnen und Schüler Flüchtlingen Deutsch beibringen. Sie erzählten interessant und detailliert von ihrer Arbeit und gaben uns eine Menge Tipps mit auf den Weg. Anschließend diskutierten wir angeregt über die Arbeit die Sven in der Flüchtlingsarbeit. Nun gingen wir in die Workshops, in denen wir uns mit den verschiedensten Themen auseinandersetzen, wie zum Beispiel rechte Musik, Demokratie in der Schule und und und. Anschließend begaben wir uns in die Kantine, wo wir vorzüglich zu Abend aßen. Gut gestärkt begaben wir uns dann in die erste Antragsphase, welche, aufgrund des vor Ort schlafenden Hausmeisters nur bis 22 Uhr andauerte. Anschließend ließen wir den Abend bei gemütlichen Rederunden und Maikes Pub-Quiz ausklingen.

Tom Lenuweit

 

Samstag

Am Samstag den 07.03.2015 ging es dann um 09:30 nach einem Frühstück weiter mit einer erneuten Begrüßung und gleich danach den Wahlen. Da drei Mitglieder aus dem LaVo bald ihr Abitur machen, räumten sie den Platz für neue Gesichter. Es standen insgesamt sechs Kandidaten zur Wahl, die sich dem Plenum vorstellten.

Während die Wahlkommission die Stimmen auszählte hörten wir eine lebhafte Debatte zum Thema „Lobbyismus an Schulen (mit speziellem Augenmerk auf die Bundeswehr)“ und hatten die Chance Fragen zu stellen. Zur Podiumsdiskussion kamen Frau Rieger von der Verbraucherzentrale S-H, Herr Rausch von der Bundeswehr und Herr Mielke repräsentierte die Friedensorganisation DFG-VK. Wir nahmen uns die Zeit viele Fragen zu stellen und hatten so die Chance später in Antragsphase II den entsprechenden Antrag besser beurteilen zu können.

Direkt nach der Podiumsdiskussion wurden die Ergebnisse der Wahlen bekannt gegeben (Arnold, Tom und Elisabeth wurden neue LaVoMis) und die Ausgetretenen wurden offiziell entlastet und herzlich verabschiedet.

Abschließend nutzen Vertreter anderer LSVen die Möglichkeit das Wort an das Plenum zu richten, u.a. wurde die BSK angesprochen. Nach dem Schlusswort endete ein weiteres, produktives LSP pünktlich um ca. 14:00.

Elisabeth Friedrich


 

 

Bericht & Protokoll LSP März 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.