LSP-Bericht

für die 2. Tagung des Landesschülerparlaments
der Gymnasien in Schleswig-Holstein 2015/2016
Nachdem gegen 12 Uhr mittags nun auch die letzten LSV-Mitglieder angekommen sind, begann unser 2. Landesschülerparlament im Alten Gymnasium in Flensburg. Nach der Begrüßung und einigen bürokratischen und politischen Informationen stand die erste der Vorstellungen einer Organisation statt. Der Stadtschülerrat motivierte viele Schülerinnen und Schüler gleiches in ihrem Kreis einzuführen.
Bei strahlendem Sonnenschein folgte nach der Mittagspause die Vorbereitung zur ersten Antragsphase. In kleinen Gruppen klärten wir Fragen, besprachen die Anträge und arbeiteten ggf. Verbesserungsvorschläge, also Änderungsanträge, aus. Dies stellten wir auf der darauffolgenden Antragsphase I vor. Diskussionen über die Verlängerung der Q4 Phase etc. und die darauffolgende Kaffee-und Kuchenpause standen an. Weiter ging es mit der Vorstellung von zwei Organisationen, zum einen das Deutsche Rote Kreuz, zum anderen Talented, ein Musikwettbewerb der bei vielen Schülerinnen und Schülern auf Zustimmung stieß.
Aufgrund dessen, das einige Delegierte uns schon am Abend verlassen mussten, wurden die Wahlen der neuen Landesvorstandsmitglieder vorgezogen. Vier neue LaVoMi’s wurden herzlichst willkommen geheißen.
Traditionell wurde zum Abendbrot hin wieder leckere Pizza bestellt, die als Stärkung für die Vorbereitungs- und Antragsphase zum Hauptthema „Föderalismus“ diente. Nach einer heißen Diskussion konnten wir auch endlich diesen Antrag abschließen und den Abend durch das Abendprogramm, bei dem wir die Möglichkeit hatten, den Sonnenuntergang Flensburgs von oben zu beobachten, abrunden.

Bericht vom Juni LSP 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.